Login Startseite Kontakt English Suche
 
    
 
vario10_a_kl.jpg

VARIO 10

Führerstandsterminal

Das Anzeigeterminal MMS (Mensch-Maschine-Schnittstelle) ist ein Gerät zur Visualisierung von Prozess- und Diagnosedaten und zur Eingabe von Steuerkommandos und (alpha)numerischen Zeichen im Führerstand eines schienengebundenen Triebfahrzeuges.
Es ist auf der Basis eines Industrie-PCs aufgebaut und wird durch seine Modularität und die Verwendung innovativer Technologien dem stetig steigenden Anspruch an immer leistungsfähigere und benutzerfreundlichere Mensch-Maschine-Schnittstellen gerecht.

Technische Daten:

Tastatur

  • Beleuchtete Kurzhubtastatur
    bis zu 32 Tasten
    Layout und Anordnung der Tasten
    nach Absprache!

Display

  • Farb-TFT-Display
    10,4" Bilddiagonale
    640 x 480 bis 1024 x 768 Pixel
    min. 262144 Farben
    LED-Backlight min 400 cd/m²
    Optional PLANAR EL-Display
    Helligkeitssensor zur Steuerung der
    Displaybeleuchtung nach der
    Umgebungshelligkeit

Prozessor

  • INTEL Atom Z5xx
    1,1 GHz oder höher
  • AMD Geode 800
    233 MHz oder höher

Speicherausbau

  • DDRDRAM 512MB bis 2 GB
  • Grafikspeicher 2MB bis 64MB shared
  • IDE PATA/SATA 10 GB oder höher
  • Compact Flash Card IDE min. 128MB

Software

  • MS-DOS 6.22

Software Optionen

  • Indigo Run Time Package
  • Indigo Konfigurationssoftware
  • Linux
  • XP, XPe, CE

Umgebungsbedingungen

  • TFT-Display

  • Betriebstemperatur -20°C- +70°C
    Lagertemperatur -30°C- +80°C
  • Mit PLANAR EL-Display

  • Betriebstemperatur -40°C- +70°C
    Kurzzeitbetrieb -40°C- +85°C
    Lagertemperatur -40°C- +85°C
  • Elektronik

  • Betriebstemperatur -40°C- +70°C
    Kurzzeitbetrieb -40°C- +85°C
    Lagertemperatur -50°C- +85°C

Tastatur und Front Optionen

  • Beleuchtete Piezotastatur mit max. 32 Tasten
  • Aluminiumfrontplatte mit Glasscheibe
  • Aluminiumfrontplatte mit Touchscreen

Schnittstellen

  • 2 serielle Schnittstellen
    max. 115 kBaud
    RS 232/422/485 unabhängig,
    umschaltbar und galvanisch getrennt
  • Parallele Schnittstelle
  • Externe MFII-Tastatur

Stromversorgung

  • Potentialgetrennt, verpolungsgeschützt Eingangsspannung 24...110V DC
    -30% und +25%
    Leistungsaufnahme max. 80W
    Pn 40W

Anschlüsse

  • Versorgungsspannung
    15 Pins + 2 Power Pins
    in D-SUB 25 Gehäuse
  • Serielle Schnittstellen D-SUB 9
  • Parallele Schnittstellen D-SUB 25
  • MFII-Tastatur D-SUB 25

Normen

  • EN 50081-2
  • EN 50082-2
  • EN 50121
  • EN 50155

Mechanische Daten

  • Schutzklasse
    Frontbereich IP 65
    Einbaubereich IP 20
  • Gewicht ca. 6 kg
  • Äußere Abmessungen (B x H x T)
    345 mm x 227 mm x 147 mm
  • Empfohlener Frontausschnitt
    250 mm x 153 mm

Optionale Schnittstellen

  • Infrarot-Schnittstelle (IrDA)
  • MVB-Schnittstelle
    (Multifunction Vehicle Bus) mit
    elektrischer und optischer Ankopplung
  • IBIS-Bus
  • CAN-Bus
  • USB 2.0
  • Ethernet
  • Videoanbindung (Framegrabber)
    mit 2 Kanälen
  • Schnittstelle für abgesetzte Displayanzeige (Panel Link)
  • Matrixtastatur
  • Sound
  • Alarmausgang (Relais)

Optionen und Preise auf Anfrage!



© 2014 - 2017 TresCom Technology GmbH